solo jazz

Boogie Back, Boogie Forward, Shorty George, Suzy Q, Fall of the Log und Apple Jacks sind einige bekannte Jazzschritte aus dem Solo Jazz (oder auch Vernacular Jazz). Sie werden solo, im Paartanz und in Routinen getanzt.

Bekannte Jazzroutinen sind: Shim Sham, The Big Apple, Charleston Stroll, Tranky Doo, Doin' the Jive, …

Jazzsteps sind das Salz in der Suppe im Lindy Hop. Sie sind ein unverzichtbares Werkzeug um Kreativität und Verspieltheit in den Tanz zu bringen.


Hier ein paar Jazz-Routinen, die auf der ganzen Welt getanzt werden. Wir unterrichten sie gelegentlich in den Kursen und tanzen sie an Partys.

DOIN' THE JIVE


MAMA STEW

Mama Stew (oder The Stew) ist eine kurze aber herausfordernde Jazz-Routine, die sich auf klassisches Repertoire, heisse Rhythmen und Styling konzentriert. Diese Routine wird oft zu dem Lied 'Jumpin at the Woodside' von Count Baise getanzt, kann aber auch zu jedem anderen Lied mit Swing-Phrasierung (AABA) getanzt werden.


trickeration

shim sham

Ablauf ohne Musik

Ablauf mit Musik


I CHARLESTON THE WORLD

Es gibt lauter tolle, komische, witzige I-Charleston-Clips aus unzähligen Städten und Ländern.
Auch wir haben unseren I Charleston Lucerne. Schon ein bisschen vintage, aber immer noch recht frisch:)


JITTERBUG STROLL

Diese Choreographie von Ryan Francois eignet sich auch für Solo Jazz Beginners!

Schritt für Schritt

Ablauf ohne Musik

Ablauf mit Musik

Jitterbug Stroll – Triplestep Team

Jitterbug Stroll – Luzern